Prof. Dr. Ottmar L. Braun, Natalie Gouasé, Sandra Mihailovic, Theresa Pfleghar, Dr. Martin Sauerland

Positive Psychologie und Selbstmanagement: Wege zu mentaler Stärke (Band 81)

AHF 81 Positive PsychologieUnternehmen orientieren Personalmarketing, -auswahl und -entwicklung zunehmend an Kompetenzmodellen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Selbstmanagementkompetenzen zu, da Hierarchien flacher und deshalb Selbstmanagement und Selbstverantwortung der Mitarbeiter immer wichtiger werden.

Dieses Buch befasst sich mit Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung der Selbstmanagementkompetenzen im Rahmen der Positiven Psychologie. Durch wissenschaftlich fundierte Methoden sollen die Stärken im Menschen systematisch gefördert werden – wobei nicht alles Negative ausgeblendet, aber eine bewusst positive Sichtweise eingenommen wird.
Im ersten Teil des Buches wird das Modell des Positiven Selbstmanagements vorgestellt; dessen Komponenten werden theoretisch untermauert – auch anhand empirischer Studien, die das Modell belegen.
Eine besondere Hilfe bietet das neu entwickelte, im zweiten Teil des Buches vorgestellte Quizbrettspiel »CareerGames – spielend trainieren« zur Transfersicherung.
Das Buch enthält zahlreiche Anregungen sowohl für Studierende als auch für Trainer und Anwender, die Selbstmanagementkompetenzen, Sozial- und Methodenkompetenzen in Organisationen erfolgreich trainieren wollen

AHF 81 | ISBN 978-3-86451-041-0 | Lieferzeit 3-4 Tage | Artikel verfügbar | 19,50 € zzgl.Versandkosten

Ottmar L. Braun, Prof. Dr., Studium der Psychologie und Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bielefeld. Anschließend verschiedene Tätigkeiten im Anwendungskontext, u. a. als Betriebspsychologe, Marktforscher und Berater. Derzeit Professor im Arbeitsbereich Sozial- und Wirtschaftspsychologie im Fachbereich 8 an der Universität Koblenz-Landau. Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte: Mitarbeiterbefragungen, Kundenbefragungen, 360°-Feedback, Selbstmanagement im Arbeitsleben.

Natalie Gouasé, M. Sc., Studium der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau. Derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Ludwigshafen im Projekt Neuroökonomie und Konsumentenforschung und wissenschaftliche Hilfskraft im Arbeitsbereich Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Koblenz- Landau. Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte: Positive Psychologie, Selbstmanagement, Neuroökonomie, Gefährdungsbeurteilung zur psychischen Belastung und 360°-Feedback.

Sandra Mihailovic, Dipl.-Psych., Studium der Psychologie an der Universität Koblenz Landau. Selbständig als Beraterin und Trainerin. Inhaberin von Mihailovic Consulting und CareerGames GbR. Beruflicher Schwerpunkt liegt in dem Training von Selbstmanagement Kompetenzen mittels der »CareerGames, spielend trainieren!« Methode (www.careergames.de), der Beratung von Unternehmen in Veränderungsprozessen und dem Coaching von Führungskräften. Ihre praktischen Er fahrung sammelte Sie während Ihrer 15 jährigen Tätigkeit in der Daimler AG, wo sie zuletzt die Personalentwicklung der Führungskräfte am Mercedes Benz Standort Wörth leitete.

Theresa Pfleghar, M. Sc., Studium der Psychologie an der Universität Koblenz-Landau. Bachelorabschluss in Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Universität Jena. Schwerpunkt im Masterstudium: Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. Beschäftigt im Forschungsprogramm Positive Psychologie und Selbstmanagement. Tätigkeitsschwerpunkte: Training und Beratung

Martin Sauerland, Dr. phil., Dipl. Psych., Studium der Psychologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Promotion zum Dr. phil. an der Universität Regensburg. Derzeit Akademischer Rat an der Universität Koblenz-Landau im Bereich Wirtschaftspsychologie. Nebenberuflicher Trainer mit dem Themensschwerpunkt Selbstmotivierung. Veröffentlichungen in renommierten internationalen Fachzeitschriften zu den Themen Regenerationsmanagement und Selbst- und Fremdmotivierung.

Buchreihe: Arbeitshefte Führungspsychologie, Band 81

Titel: Positive Psychologie und Selbstmanagement: Wege zu mentaler Stärke

Untertitel: Theorie und praktische Vermittlung mithilfe von »CareerGames – spielend trainieren«

Autoren: Prof. Dr. Ottmar L. Braun, Natalie Gouasé, Sandra Mihailovic, Theresa Pfleghar, Dr. Martin Sauerland,

Format: DIN A5

Auflage: 1.

Publikationsjahr: 2017

Seitenzahl: 246

ISBN: 978-3-86451-041-0

Preis: € 19,50

1 Positive Psychologie und Selbstmanagementkompetenzen

1.1 Kompetenzmodelle

1.2 Ein integratives Rahmenmodell

1.3 Selbstmanagementkompetenzen

1.4 Mentale Stärke: Kognitive, motivationale und emotionale Konsequenzen

1.5 Langfristige Folgen

1.6 Literatur

2 Empirie

2.1 Selbst-PR und Co.: Zum Zusammenhang ausgewählter Selbstmanagementkompetenzen mit mentaler Stärke – Eine Korrelationsstudie

2.2 Positive Psychologie, Zielklarheit und Co.: Zum Zusammenhang ausgewählter Selbstmanagementkompetenzen mit mentaler Stärke – Eine Korrelationsstudie

2.3 Positive Psychologie und psychische Gesundheit

2.4 Selbstmanagement und Leistung

3 Förderung von Selbstmanagementkompetenzen

3.1 Spiele in der Er wachsenenbildung

3.2 Trainingsevaluation: Positive Psychologie und Small-Talk/Networking

3.3 Trainingsevaluation: Positive Psychologie und Zeitmanagement

3.4 Trainingsevaluation: Förderung von Selbstmanagementkompetenzen bei Mitarbeitern einer Bank

4 Lernen durch neue Erfahrungen

4.1 Pilgern auf dem Jakobsweg: Veränderungen von Selbstwirksamkeit und Achtsamkeit

5 Das Modell des Positiven Selbstmanagements: Eine Zwischenbilanz

6 Anhang

Inhaltsverzeichnis (PDF)